Die Spessart-Wasserschloss-Route

Ins Herz des Spessarts zum Schloss Mespelbrunn

Die Radtour entlang des Elsava, vorbei an einem ehemaligen Kloster führt bis in das „Herz des Spessarts“ – zum berühmten Wasserschloss Mespelbrunn. Die Route, überwiegend auf einer alten Bahntrasse und damit relativ eben, beeindruckt durch abwechslungsreiche Landschaftsbilder und geschichtsträchtige Kulturdenkmäler.

Startpunkt ist der Obernburger-Stern-Info-Point an der Anna-Kapelle in Obernburg. Fahren Sie über die Fußgänger Mainbrücke an den Bahnhof Obernburg-Elsenfeld, wo die Fernziele „Eschau/Mespelbrunn“ ausgeschildert sind. Am Ortsausgang von Elsenfeld beim Schulzentrum treffen Sie auf den Radweg, der ab hier weitestgehend über die alte Bahnstrecke verläuft. Auf dem Weg nach Rück- Schippach erkennen Sie schon von weitem die steilen Weinberge der Weinlage „Rücker Schalk“. In Richtung Eschau führt die Tour am herrlich ins Tal eingebetteten 1 Kloster Himmelthal vorbei, dessen Besuch einen Moment der Ruhe und Besinnung bietet.

Abwechslungsreiche Naturlandschaften und ein schöner Blick auf die Spessarthügel begleiten Sie aufdem Weg nach Eschau. Überqueren Sie vor Eschau die Landstraße und folgen Sie dem Radweg bis zum Kreisel – ein kurzer Abstecher ins 2 Infozentrum„Burglandschaft“ lohnt.

Die Beschilderung führt Sie vom Kreisel weiter in Richtung Unteraulenbach, vorbei an ausgedehnten Streuobstwiesen. Wer mag, macht einen kurzen Abstecher vom Weiler Unteraulenbach nach Oberaulenbach mit seinem kleinen, romantischen 3 Renaissance-Wasserschloss (15. Jh.; Besichtigung nur von außen) und einem kleinen Tiergehege.

In Hobbach können Sie die St. Johanniskirche besuchen. Ein Abschnitt mit nahezu unberührter Kulturlandschaft folgt, begleitet von der langsam schmaler werden den Elsava. Kurz vor Heimbuchenthal fahren Sie am 4 Höllhammer vorbei, einem ehemaligen Eisenhammer, der in früheren Zeiten hier seinen Dienst tat. Die Tour führt in Heimbuchenthal durch den schönen 5 Kurpark. Radeln Sie anschließend weiter zur Barockkirche St. Martin im Ortszentrum und dann parallel zur Hauptstraße Richtung 2 MespelbrunnAuf halber Höhe fällt der Blick auf die harmonisch in die Natur eingebettete 6 Adventuregolf-Anlage, die viel Spaß für Klein und Groß verspricht. In Mespelbrunn biegen Sie rechts ab und erreichen, versteckt in einem verschwiegenen Spessart-Tal, das Ziel: das berühmte 7 1 Wasserschloss Mespelbrunn. Mit frischen Eindrücken fahren Sie die gleiche Strecke durch die herrliche Spessartlandschaft zurück nach Obernburg.

 

Touren-Highlights


1 Kloster Himmelthal: Rück-Schippach, ehemaliges Zisterzienserkloster aus dem 13. Jh.


2 Infozentrum „BurglandschaftMain4Eck“: Eschau, nähe Rathaus, spannende Auskünfte zu den Burganlagen der Region Spessart-Odenwald

3 Wasserschloss: Oberaulenbach im Renaissance- Stil (15. Jh.) zwischen Eschau und Hobbach

4 Höllhammer: ehemaliger Eisenhammer (um 1700)

5 Elsava-Kurpark: Heimbuchenthal mit See, Musikpavillon, einer echten Lokomotive, Grenzsteingarten, Holzskulpturen und Mehrgenerationen-Sportgeräten. Barockkirche St. Martin (1753)

6 Adventuregolf-Anlage: 18-Loch-Minigolf-Anlage auf 3.500 qm; www.adventuregolf-raeuberland.de

7 Wasserschloss Mespelbrunn: über 600 Jahre altes, malerisches Renaissance-Schloss mit See und Park und das berühmte Wahrzeichen des Spessarts. Bekanntheit erlangte das malerische Schloss als Drehort des Spielfilms „Wirtshaus im Spessart“ (1958; mit Lieselotte Pulver). Im Privatbesitz der Familie Echter von Mespelbrunn. Öffentlich zugänglich; in den Wintermonaten geschlossen. www.schloss-mespelbrunn.de

Einkehrtipps


1 Café Restaurant Pferdestall: exklusiv für die Schlossbesucher zugänglich, Mespelbrunn

2 Hotel Engel mit Café: Speisen in gemütlicher Atmosphäre und an großer Kuchentheke, Mespelbrunn